Unternehmenswebseite: Das praktische Wissenspaket

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...

Unternehmenswebseite – Das praktische Wissenspaket

Unternehmenswebseite-Wissenspaket

Das ist das ultimative Wissenspaket zum Thema Unternehmenswebseite.
Und dieses Paket wächst immer weiter!

Wollen Sie sich zu diesem Thema informieren, eine Webseite für Ihr Unternehmen erstellen/erstellen lassen oder Ihrer bestehenden Webseite einen neuen und frischen Anstrich verpassen?

 

 

Dann sind Sie genau richtig. Hier werden Sie fündig.
Hier erhalten Sie fast alles zum Thema Unternehmenswebseite: hochwertiges Know-How, Tipps und Einblicke, die 100% praktisch anwendbar sind.

 

Kommen wir zum Punkt, dem Inhalt dieses Beitrags.

 

Konkrete Vorteile einer Unternehmenswebseite

 

Erklärungsvideo: Website, Online Marketing, Webdesign

Wieso benötigen Sie eine professionelle Website mit einem guten Design als Ausgangsbasis für Ihre Online Marketing Strategie?
Welche Online Marketing Maßnahmen sind möglich?
Gerne erklären wir es Ihnen in unserem Video:

Welchen Nutzen kann eine Unternehmenswebseite mir und meinem Unternehmen bringen?

Gruende-Unternehmenswebseite

Imagepflege und Imageaufbau

Aber aufgepasst: Imagepflege und Imageaufbau durch einen professionellen Auftritt.

 

Hier ist die Wahrheit:
Kunden wollen Sie finden, wenn Sie wollen, dass sie das tun.

 

Praxis: Kompetenzen und Fachwissen präsentieren

Wenn Sie Dienstleistungen anbieten, wollen Sie mehr Aufträge generieren. Ihre professionellen Kompetenzen und Ihre Erfahrung des Umgangs mit Ihren Kunden sind die wichtigsten Merkmale Ihres Unternehmens, damit repräsentieren Sie das Unternehmensimage. Ein gutes Image im Geschäftsbereich ist buchstäblich Gold wert. Das wissen Sie. Doch wenn Sie Ihr Image nicht in das Internet heraustragen und Ihre potenziellen Kunden und Interessenten dieses Image nicht erkennen, werden sie sich eventuell auf den Weg zur Konkurrenz machen, denn diese hat eine ansprechende Unternehmenswebseite und repräsentative Kundenbewertungen online. Die Maxime heißt „Chancen nutzen und wettbewerbsfähig sein“, denn wenn Sie diesen wichtigen Bereich nicht in die Hand nehmen, wer dann?

 

Leichter Kontaktaufbau mit Kunden und Interessenten

 

Und das ist nicht alles:
unkomplizierter und leichter Kontaktaufbau mit potenziellen Kunden und Interessenten durch eine Unternehmenswebseite

Es geht einfacher und effizienter: Kontaktaufbau mit potenziellen Kunden.

Sie können natürlich Tausende Firmen abtelefonieren und versuchen diese als Kunden zu gewinnen. Oder Sie nutzen Ihre Unternehmenswebseite als Kanal für den Kundenaufbau. Zusätzlich steht Ihnen die Möglichkeit offen, potenzielle Kunden auch außerhalb der Geschäftszeiten über Ihre Leistungen und Produkte informieren.

 

Praxis: Werbekampagnen und Online Marketing


Durch passende Werbekampagnen auf Facebook, YouTube oder Google und einer adäquaten Zielgruppenausrichtung lassen sich Kontakte und Anfragen viel einfacher und frei von Stress aufbauen. So kommt bereits Ihre Zielgruppe auf Ihre Unternehmenswebseite und kann perfekt angesprochen werden.

Praxis: Besuchermagnet


Ebenso kann eine bestehende Webseite mit Inhalt für Suchmaschinen optimiert werden, um mehr Besucher zu magnetisieren.

 

Hier ist der Deal: Mehr Umsatz

 

Hört sich gut an oder nicht? Natürlich! Und jetzt die Analyse:

Das E-Commerce Business boomt. Immer mehr Kunden kaufen online ein und es werden jährlich immer mehr. Das ist billiger, einfacher und schneller. Die Online-Shops machen den klassischen Offline-Läden extreme Konkurrenz. Der Markt verlagert sich zunehmend von den Offline-Märkten zu den Online-Märkten. Das sind knallharte Fakten.

 

Praxis: Online-Akquise und Online-Expansion


Es gibt viele Unternehmen, welche Ihr Offline-Geschäftsmodell auch online bringen und damit den wichtigsten Verkaufskanal akquirieren und das mit Erfolg. Es kann sowohl ein Ladengeschäft sein, welches einen Online-Shop erfordert, oder ein größeres Unternehmen, welches im B2B-Bereich auch Online expandieren möchte.

 

Erfolgskriterien einer Unternehmenswebseite

 

…und es wird noch besser:
Ich verrate Ihnen, was eine erfolgreiche Unternehmenswebseite ausmacht

Doch vorher einige interessante Fakten meiner Recherche zu Mängeln von Webseiten für Unternehmen:

 

Maengel-von-Unternehmenswebseiten-nach-Branche-und-Kriterien

Sie erfahren nachfolgend die wichtigsten Kriterien für eine perfekte Unternehmenswebseite und Empfehlungen worauf Sie bei der Umsetzung Ihrer Webseite unbedingt achten müssen.

 

Umsetzungskriterium: Design

 

Sie werden mir zustimmen, dass ein Design, genauso wie die Struktur, das Herzstück einer guten Unternehmenswebseite sind. Hierbei ist eine Identifikation des Unternehmens mit dem Webdesign wichtig, denn Sie wollen von Ihren Kunden und Partnern erkannt werden.

 

Woran erinnert Sie diese Farbe?

Unternehmenswebseite-Corporate-Design-Beispiel

Richtig! Die Telekom. Wiedererkennung und Übereinstimmung sind wichtig.

 

Praktisches Beispiel – Corporate Design:
Machen Sie sich deshalb Gedanken über das Corporate Design:
Legen Sie die Farben des Corporate Designs fest. Haben Sie Farben, welche Ihr Unternehmen am besten wiederspiegeln? Machen Sie sich Gedanken über den Effekt, der beim Besucher durch die Farben erzeugt werden soll. Binden Sie das Unternehmenslogo ein. Definieren Sie eine passende Schriftart.

 

Praktisches Beispiel – Veraltete Handwerkerseite:
Wenn Sie nach einem Handwerker gesucht haben, wissen Sie:
Eine schöne, übersichtliche und moderne Webseite ist in dieser Branche nicht häufig anzutreffen. Durch eine moderne Webseite können Handwerker bei Ihren potenziellen Kunden Interesse wecken, im Gedächtnis bleiben und im Endeffekt Kunden akquirieren.

 

Tipp für Handwerker:
Überlegen Sie die nächsten Schritte zur Umsetzung Ihrer Webseite. Die Kunden werden es Ihnen danken!

 

Umsetzungskriterium:
Struktur und Nutzerfreundlichkeit

 

Struktur, Struktur, Struktur und Nutzerfreundlichkeit

Das kennen Sie sicher:

Sie kommen auf eine Webseite, können sich kaum orientieren und werden von der Informationsflut überwältigt. Sie verlassen die Webseite und suchen nach anderen Informationsquellen.

Sie wollen verstanden werden:

Dieser Meinung bin ich auch und auch Sie sollten es sein, denn Struktur ist auch für die Unternehmenswebseite wichtig. Eine bessere Wahrnehmung des Inhalts, längere Besucherzeiten und zufriedene Nutzer sind die Belohnung einer durchdachten Struktur.

Praktisches Beispiel – Strukturelle Best Practices:
Sie können sich an Best Practices orientieren. Das sind bereits bewährte Methoden, welche beim Benutzer gut ankommen werden. Hier eine Auflistung:

  • Eine einfache und redundante Navigation sicherstellen
  • Die Navigation muss gut sichtbar sein.
  • Kontaktmöglichkeiten auf jeder Webseite ermöglichen
  • Verwenden Sie eine klare Kategorisierung für Ihre Unterseiten.
  • Nutzen Sie „Breadcrumbs“, um den derzeitigen thematischen Pfad zu zeigen.
  • Verwenden Sie Handlungsaufrufe (Call-to-Action) wo nötig, um Interaktionen zu erzielen.

 

Umsetzungskriterium: Performance

 

Lassen Sie Ihre Besucher nicht altern!

Jeder will es schnell und einfach haben. Eine Webseite, die lange lädt, wird kaum Benutzer anziehen. Ihr Ziel deshalb: Geschwindigkeit optimieren, Ladezeiten verringern und Quellcode Ihrer Webseite intelligent anpassen.

 

Praktisches Beispiel – Geschwindigkeit & Quellcode:
Wenn Sie bereits eine Webseite haben, können Sie bei Google PageSpeed Insights den Quellcode Ihrer Seite auf mögliche Optimierungen hin untersuchen. Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich nicht um eine Ladezeitmessung handelt, es wird lediglich der Quellcode analysiert. Wenn Sie die Ladezeiten messen wollen verwenden Sie hierfür GTmetrix.

 

Umsetzungskriterium: Qualität des Inhalts

Immer auf dem neuesten Stand!

Noch schlimmer als durch Ladezeiten alternde Besucher ist veralteter Inhalt.

„Locken Sie den Fisch mit einem Köder, der Ihm schmeckt.“ Der Inhalt muss Besucher anziehen und attraktiv sein. Die Qualität ist hierbei entscheidend – kein Alibi-Content und auch kein Müll, um die Webseite mit Inhalt zu füllen!

 

Praktisches Beispiel – hochwertiger Inhalt:
Machen Sie ein Brainstorming. Suchen Sie nach aktuellen und verwandten Themen zu Ihren Dienstleistungen und Produkten und bringen Sie sie ein. Welche zusätzlichen Informationen zu meinen Produkten können hilfreich sein?
Beantworten Sie die folgende Frage: „Würde ich den publizierten Inhalt überhaupt nach einem Monat attraktiv finden und lesen wollen?“ Wenn Sie diese Frage nicht zu 100% mit einem klaren „JA!“ beantworten können, lassen Sie das Thema stehen.

 

Umsetzungskriterium:
Vorhaben und Ziele

 

Vorhaben: das wichtigste Kriterium an Ihrer Unternehmenswebseite

Warum ist das so wichtig?

Das Vorhaben entscheidet darüber, welche Kundengruppe auf Ihrer Unternehmenswebseite angesprochen wird. Dadurch kann die gewünschte Botschaft durch ein entsprechendes Design und die Struktur effektiv vermittelt werden. Ebenso können Besucher zu bestimmten Aktionen animiert werden, beispielsweise zum Abo eines Newsletters. Auch der Stil der Texte wird dadurch bestimmt. All das hat direkten Einfluss auf das Verhalten Ihrer Besucher.

 

Welches Vorhaben verfolgen Sie? – Ihre Möglichkeiten:

  • Bereitstellung von Informationen zu Events, Produkten oder Services
  • Abo Ihres Newsletters
  • Kauf von Artikeln im Shop
  • Kontaktaufnahme über das Formular
  • Teilen von Inhalten in Social Media
  • Weitere…

 

Umsetzungskriterium:
Conversion Rate / Konversionsrate

 

Berechnung der Conversion Rate:  Zahl der Abschlüsse für ein Vorhaben / Zahl der Klicks

 

Diesen häufigen Fehler machen Viele:

Sogar Unternehmen, welche eine kleine SEO-Abteilung haben, kann dieser Fehler unterlaufen. Viele starten eine Werbekampagne über Google Adwords, Bing Ads, Facebook oder Ähnliches und versuchen Ihr Unternehmen zu bewerben. Dabei gibt es zwei sehr erfolgsrelevante Aspekte: Zum einen brauchen Sie eine speziell auf diese Werbemaßnahme ausgerichtete „Landing Page“. Das ist eine Seite, welche ausschließlich ein Werbeobjekt behandelt. Ziel dabei ist die Überzeugung des doch so teuren Besuchers.

 

Aufgepasst:
Viele Lassen die „Landing Page“ weg, und leiten die Benutzer einfach auf die Startseite. Das führt zu großen Streuverlusten.

 

Nochmal aufgepasst:
Viele verzichten auf das Messen des Erfolgs einer Werbekampagne. Aufbau von „Know-How“ und Verbesserung Ihrer Marketing-Fähigkeiten mittels SEA (Search Engine Advertising) sind damit ausgeschlossen! Erfolg muss messbar sein!

 

Nachfolgend die Lösung:

Praktisches Beispiel – Konversionsrate und Nutzerempfinden:

  • Der Nutzer braucht Ihre Hilfe, führen Sie Ihn dabei stets zum Ziel: suggerieren Sie den nächsten Schritt mittels Design, Texten und Bildern.
  • Die Webseite muss voll funktionieren ohne Fehler und Probleme.
  • Minimierung von Ladezeiten.
  • Immer auf dem neuesten Stand: Pflegen Sie den Inhalt Ihrer Seite.
  • Interaktion sicherstellen: Facebook, Twitter und Co. einbinden.
  • Ein Muss: Einwandfreie Anzeige auf mobilen Endgeräten.
  • Strukturierte Texte: Der Inhalt sollte sehr gut strukturiert sein.

 

Umsetzungskriterium: Funktionen

 

Aber Achtung: Je mehr Funktionen, umso besser, umso teurer?

Sowohl die Funktionen als auch das Vorhaben entscheiden darüber, welches System für die Umsetzung einer Unternehmenswebseite verwendet wird: WordPress, Typo3, Magento, Joomla oder doch Cantao?

 

Praktischer Tipp – Funktionsumfang bestimmen:
An diesen Fragen einfachen können Sie sich orientieren:

  • Will ich eine übersichtliche Visitenkarte für mein Unternehmen?
  • Soll der E-Commerce Bereich einbezogen werden?
  • Welche Art von Informationen sollen repräsentiert werden?
  • Welche Interaktionen mit dem Benutzer / Kunden werden geplant?
  • Welche Funktionen sollte meine Webseite enthalten?
  • Soll die Webseite in ein Warenwirtschaftssystem integriert werden?

 

Natürlich ist es von Vorteil, wenn Ihnen ein qualifizierter Spezialist beratend zur Seite steht, um diese Fragen zu beantworten.

 

Hinweis: Ich werden einen Beitrag zum Thema Online-Shops Best Practices und Erfolgskonzepte verfassen, da dieses Thema den Rahmen dieses Beitrags sprengen würde.

 

Umsetzungskriterium: Budget

 

Haben Sie sich mal gefragt: Was kostet eine Webseite?

 

Sie wollen Ihre wertvolle Zeit nicht dafür verwenden, um selber eine Webseite für Ihre Firma zu erstellen? Dann sind für Sie die Kosten dieses Vorhabens Interessant.

Die Frage lässt sich in den allermeisten Standardfällen grob beantworten. Die Preise richten sich an den Funktionen, welche Sie haben wollen, und dem System für die Umsetzung.

 

Hinweis:
Es gibt viele CMS-Systeme, welche für die Umsetzung einer Webseite verwendet werden können. Die gängigsten Standardlösungen für Webseiten in Deutschland sind: WordPress, TYPO3, Joomla, Drupal, Contao. Die möglichen Lösungen für E-Commerce sind: Magento, Prestashop, Shopify, JTL, Oxid Eshop, Plentymarkets.

 

Tipp:
Setzen Sie auf die verbreitetsten Lösungen. Damit wird eine Verfügbarkeit von Spezialisten am Markt sichergestellt. Die populärsten Lösungen haben zudem einen Marktplatz für den Kauf von Erweiterungen. Damit fahren Sie in der Regel kostengünstiger als mit individuell entwickelter Software oder mit anderen Raritäten.

 

Aufgepasst: das sind die Preise:

Die Preise unterscheiden sich natürlich regional und sind von Internetagentur zu Internetagentur anders. Ich werde nachfolgend verschiedene Kategorien der Webseiten auflisten.

Simple Unternehmenswebseite 300,00 EUR – 1.500,00 EUR
Kleine Unternehmenswebseite 1.500,00 EUR – 4.000,00 EUR
Große Unternehmenswebseite 4.000,00 EUR – 15.000,00 EUR
Komplett individuell entwickelte Webseite 1.500,00 EUR –  keine Grenzen

 

Welche weitere Fragen soll ich behandeln?

Ein Gedanke zu „Unternehmenswebseite: Das praktische Wissenspaket

  1. Martin K. Antworten

    Vielen Dank für den Beitrag. Habe mir nun strategische Ziele gesetzt, um meine Unternehmenswebsite perfekt zu realisieren. Ich selbst bin Handwerker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.